Sarahs Book-Challenge: Tag 3 – Mein Lesezeichen und Rezension: Finian Blue Summers von Emma C. Moore

Gestern war Tag drei der Book-Challenge, aber gestern hatte ich keine Zeit für diesen Blogeintrag. Aber jetzt habe ich sie. Im oberen Teil findet ihr die Infos zum Lesezeichen und wieso es etwas ganz besonderes für mich ist. Im unteren Teil findet ihr dann die Rezension zum Roman Finian Blue Summers von Emma C. Moore. Viel Spaß!Hier geht es zu Tag 1 und Tag 2 der Book-Challenge!

Tag 3: Mein Lesezeichen

Das Eulen-Lesezeichen habe ich zu meinem Geburtstag bei meinem ersten Tauschpaket bekommen. Das Tauschpaket ist eine Aktion bei der Facebook-Gruppe Zeilenspringer. Dabei werden Paare ausgelost, die sich gegenseitig ihre Wunschlisten schicken und sich dann ein Paket mit ein paar Büchern, Goodies, Süßkram und sonstigem Kleinkram schenken. Janet, meine damalige Tauschpartnerin, hat mir ein besonders großes Paket gemacht, als Geburtstagsgeschenk. Dabei war dieses Lesezeichen, das ich seitdem durchgehend nutze und liebe. Es ist mir sehr wichtig geworden und versüßt mir viele Lesestunden zusätzlich. Die Eulen sind aber auch wirklich herzallerliebst.

Rezension zu Finian Blue Summers von Emma C. Moore

Klappentext:

Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Heimlich sammelt sie diese Wünsche in einem Wunschglas. Aber Rayne ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Star. Mit ihrem Geigenspiel begeistert sie ein Millionenpublikum, doch der Erfolg hat seinen Preis: Ihr dominanter Vater bestimmt über jedes Detail ihres Lebens. Als der elterliche Druck für Rayne zu groß wird, flüchtet sie sich in Schweigen und landet in einer Nobelklinik. Hier absolviert Finian ein Praktikum – und er ist sofort von dem sprachlosen Mädchen fasziniert. Mit ihm wagt Rayne nicht nur eine Reise ins sommerliche Tennessee, sondern auch den Aufbruch in ein ganz neues Leben.

Ein Buch über die Liebe, das Leben, unmögliche Wünsche, das Schicksal und Blaubeermarmelade.

Rezension:

In dieser Geschichte erzählen Finian und Rayne abwechselnd aus ihrer Sicht. So bekommt man wunderbare Einblicke in die jeweilige Gefühlswelt. Auch erfahren wir viel Hintergrundgeschichten zu den Leben von Rayne und Finian, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während sie schon komplett ausgesorgt und vermeintlich alles hat, muss er hart arbeiten, um sich sein Arzt-Studium finanzieren zu können. Doch Rayne hat nicht alles, denn ihr fehlt ein normales Leben. Sie hat keinerlei Freunde und ihr Vater bestimmt über ihren Tagesablauf, sowie ihr Essen. Es ist ein Wunder, dass sie noch selbst bestimmen kann, wann sie auf Toilette darf! All diese Zwänge erfährt der Leser und schnell sympathisiert man mit Rayne.

Unbedingt möchte man jeden Wunsch mit ihr zusammen wahr werden lassen und entdeckt das Leben auf eine neue Art und Weise. Man erlebt erste Male erneut. Man spürt die gewonnene Freiheit und genießt sie zusammen mit Rayne. Und man hofft darauf, dass sie ihr Glück zusammen mit Finian findet. All diese erste Male, die Gefühle und das vollkommen neue Leben haben mich tief berührt und ich konnte das Buch nicht weglegen. Ich wollte mit Rayne zusammen nach Tennessee fahren und die Blaubeermarmelade ihrer Granny genießen. Ich wollte mich in die Steppdecken einkuscheln und die Sterne anschauen. Ich wollte träumen, lachen und hoffen. Und weinen, wenn sie traurig wahr. Rayne entdeckt wie ein Kind alles neu, was das Buch zu etwas Besonderem macht.

Auch das Cover ist einfach nur wunderschön. Ich liebe die Aufteilung in Rot und Blau und die Gestaltung des Buchtitels. Auch die tollen Zeichnungen des Hauses, der Blaubeeren, der Gitarre, des Fahrrads und des Wunschglases zeigen viel Liebe zum Detail. Die Illustrationen bei den Kapiteln runden das Ganze noch ab. Ich bin einfach verliebt in das Cover und die Gestaltung und kann mich nicht satt sehen.

Fazit:

Emma C. Moore aka Marah Woolf hat einen wundervollen Roman voller Liebe geschrieben. Auch, wenn das Ende mich tief getroffen hat und ich das Buch erst einmal verdauen musste, so habe ich es doch von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Und ich bin dankbar. Dankbar dafür, die Reise zusammen mit Rayne und Finian gegangen zu sein und dieses Buch lesen zu dürfen. Dankbar, dass Marah Woolf diese Geschichte mit uns allen geteilt hat. Du hast wirklich einen wunderschönen Roman geschaffen, Marah! Danke!

Das Buch bekommt 10 von 10 Punkte! Absolute Empfehlung! Holt es euch unbedingt! Außerdem findet man hinten das Rezept zu Grannys Blaubeermarmelade. 😉 Wenn das nicht ein Kaufgrund ist…

Weitere Infos:

  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Seiten: 278 als Hardcover
  • ISBN-10: 1537247670
    ISBN-13: 978-1537247670
  • Preis: 15,99€ für die gebundene Ausgabe

Viel Spaß beim Lesen und einen schönen Dienstagabend noch!

Sarahs Book-Challenge Oktober: Tag 2 – Booksoundtrack

Sarahs Book-Challenge ging wieder los. Heute mit Tag 2! Zu Tag 1 und den Infos, was die Book-Challenge ist, geht es hier lang *klick*.

Tag 2: Booksoundtrack

Ich höre eigentlich ungern Musik zum Lesen. Erstens blende ich meine Umwelt eh vollkommen aus, was dann Verschwendung des Stroms ist. Zweitens stört mich Musik dann oft nur und reißt mich zu sehr raus. 

Bei den Mangas von The Legend of Zelda – Ocarina of Time, gezeichnet Akira Himekawa, muss der Soundtrack von Ocarina of Time laufen. Das hilft der Stimmung und dem Eintauchen in den Manga an dieser Stelle. Und es bringt die Erinnerungen an das Spiel zurück, das im übrigen ein echtes Meisterwerk ist. Leider muss der Soundtrack  dann aber über Youtube laufen, denn ich besitze ihn nicht. Muss ich mal ändern. 😀

Den ersten Teil bekam ich zum Geburtstag von den besten Berufsschul-Freundinnen. ❤ Der zweite Teil war im Tauschpaket von der lieben Saskia, die mir übrigens sehr ans Herz gewachsen ist. 

Ich kann übrigens sowohl Manga als auch Spiel empfehlen!

Hört ihr Musik beim Lesen? Wenn ja, welche? Schreibt es ruhig in die Kommentare!

Sarahs Book-Challenge Oktober: Tag 1 – Mein Buch und ich

Es ist wieder soweit! Sarahs Bücherwunderland hat eine neue Challenge gepostet: Sarahs Book-Challenge Oktober. Es wird wieder jeden Tag ein Foto geben, zu dem ich auch etwas Hintergrundinfos erzählen werde. 

Tag 1: Mein Buch und ich

Auf dem Bild sieht man Die Dreizehnte Fee Band 2 – Entzaubert von Julia Adrian. Endlich hab ich Band zwei, dank meiner wundervollen Tauschpartnerin Saskia. ❤ Und da ich gestern mit Finian Blue Summers von Emma C. Moore fertig wurde, beginne ich heute endlich wieder mit der Fee. Ich freu mich schon sehr auf Pandora! 

Um was geht es bei Die dreizehnte Fee – Entzaubert?

„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“

Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!


Ich werde am Ende des dritten Bandes eine Rezension schreiben. Jetzt aber tauche ich erstmal ein in die märchenhafte Welt von Pandora! Schönen Samstag euch!