Avas Freitagsgedanken #1: Zeitumkehrer

Hallo ihr Lieben!

Ava Reed hat auf ihrem Blog Avas Bookwonderland eine Aktion gestartet: Avas Freitagsgedanken! Ich hab mich spontan dazu entschlossen, daran ebenfalls teilzunehmen. Dann wollen wir mal!

Heutiges Thema: ZEITUMKEHRER – Wenn du eine einzige Sache in deinem Leben ändern könntest … Würdest du es tun? Und wenn ja, welche wäre es?

Ich hab jetzt ziemlich viel darüber nachgedacht. Möchte ich etwas ändern? Was denn? Etwa die Entscheidung, nach Nürnberg zu meiner Mutter gezogen zu sein. Die Entscheidung, wieder nach Baden Württemberg zurückzukehren, um da meine Ausbildung zu beginnen? Oder etwa den Kontakt zu einer Person zu halten, die mich im Grunde nur verletzt hat? Und auf jede Frage kann ich nur mit einem ehrlichen Nein antworten.

Ich bereue es nicht, nach Nürnberg gezogen zu sein. Ich hatte dort eine schlimme Zeit, ja. Aber es gab auch positives. Ich hab tolle Leute getroffen, Freundschaften geschlossen, konnte wertvolle Erfahrungen sammeln und wichtige Dinge lernen. An all diesen Dingen bin ich gewachsen. Klar, an einigen Dingen knabber ich noch heute, aber ich bin stetig dabei, die Vergangenheit hinter mir zu lassen und aus den positiven Dingen wieder Kraft zu schöpfen. Ich wurde womöglich egoistischer, aber ich hab auch gelernt, dass niemand nach mir schaut – außer mir selbst. Dass ich selbst für mein Glück verantwortlich bin und niemand sonst.

Daher war es auch die beste Entscheidung, die Ausbildung, die ich gerade mache, anzunehmen und dorthin zurückzukehren, wo ich damals vor Nürnberg so viel verloren habe. Und es fühlt sich immer noch richtig an. Hier bin ich glücklich. Hier kann ich mich entfalten und mein volles Potenzial ausschöpfen. Ich hab Leute an meiner Seite, die ich nicht mehr missen möchte. Es fühlt sich richtig an.

Und deshalb kann ich guten Gewissens sagen, dass ich nichts anders machen würde. Denn wer weiß, ob ich dann diese Leute noch an meiner Seite hätte oder ich so wäre, wie ich heute bin? Denn auch, wenn ich oft damit zu kämpfen habe und es mir sehr schwer fällt, mir das anzueignen: So mag ich mich so, wie ich bin, doch eigentlich ganz gerne.

Ha, eines würde ich aber anders machen. Hätte ich einen Zeitumkehrer, würde ich mit meinem Zeitmanagement viel besser klar kommen, immer genug Schlaf haben und meine To-Do-Liste perfekt abarbeiten können! Haha, das wäre wirklich toll!

Was würdet ihr anders machen, wenn ihr die Möglichkeit hättet? Oder seid ihr auch der Meinung, dass es so passt, wie alles lief? Schreibt mir eure Meinung gern in die Kommentare!

Advertisements

7 Gedanken zu “Avas Freitagsgedanken #1: Zeitumkehrer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s