Top-Ten-Thursday: 10 Bücher, deren Titel mit „K“ beginnen

Hallo ihr Lieben,

heute nehme ich an der Aktion Top-Ten-Thursday von Steffi’s Bücher-Bloggeria teil! Dabei geht es darum, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema zu zeigen.

Heute: 10 Bücher, deren Titel mit „K“ beginnen

Davon gibt es in meinem Regal leider nur drei Stück:

1) Kein Winter ohne dich

51oO6NyJVeL._SX350_BO1,204,203,200_
Kein Winter ohne dich von Cat Lewis

Klappentext:

Amys Leben ist perfekt und kompliziert zugleich, seit sie den Gitarristen Adrian kennen und lieben gelernt hat.
Obwohl sie sich nichts sehnlicher wünscht, als bei ihm zu sein, verhindert ein Schneesturm ihre Heimreise. Nun sitzt sie in Montreal fest und hat keine Ahnung, wie sie es pünktlich nach New York schaffen soll.
Ein emotionaler Roadtrip beginnt und Amy muss entscheiden, was ihr wichtiger ist: Traummann oder Traumjob?

2) Kalte Asche

41f-53Gy+aL._SX301_BO1,204,203,200_
Kalte Asche von Simon Beckett

Klappentext:

Asche ist alles, was von ihr übrig geblieben ist. Fast alles. Als der Rechtsmediziner David Hunter die Überreste der Frau in einem verfallenen Cottage auf der schottischen Insel Runa zum ersten Mal erblickt, weiß er sofort: Dieser Tod war kein Unfall. Er will seine Erkenntnisse dem Superintendenten mitteilen, doch die Leitung bleibt tot. Ein Sturm hat die Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Da geschieht ein weiterer Mord.

3) Katz und Maus

41qoiVaEglL._SX316_BO1,204,203,200_
Katz und Maus von Simon Beckett

Klappentext:

Eigentlich hatte der forensische Anthropologe Dr. David Hunter die Folgen des damaligen Überfalls verarbeitet. Dachte er zumindest. Aber dann steht vor seiner Haustür eine Reisetasche mit grauenvollem Inhalt und die Vergangenheit meldet sich zurück …

Waiting on Wednesday: Löwentochter von Asuka Lionera

Es ist wieder Zeit für Waiting on Wednesday! Die Aktion Waiting on Wednesday habe ich bei Barbara’s Paradies zuerst gesehen. Jede Woche stellt man ein Buch vor, auf das man sich sehr freut und das erst noch erscheint.

Heute: Löwentochter von Asuka Lionera

Divinitas3-Cover-726x1030
Löwentochter von Asuka Lionera – Teil 3 der Divinitas-Saga

Klappentext:

Es ist töricht, an Märchen zu glauben. Sie werden nicht wahr, auch nicht für Prinzessinnen.
Niemand weiß das besser als ich. Nachdem ich vom Zauber, der meine Erinnerungen weggesperrt hat, befreit wurde, stehe ich vor den Trümmern meiner Existenz: Der Mann, den ich mein Leben lang geliebt habe, ist mit der Frau zusammen, die ich aus tiefstem Herzen verabscheue.
Für mich gibt es keinen Platz. Ruhelos lebe ich von einem Tag zum anderen, ertrage den Fluch, der auf mir lastet und der ein normales Leben undenkbar macht.
Die Hoffnung auf Glück und Liebe für mich habe ich bereits vor langer Zeit verloren, und auch der Waldelf Ayrun, der sich beharrlich in meiner Nähe aufhält und in mir Gefühle weckt, die ich für unmöglich hielt, vermag daran nichts zu ändern.
Als die Zukunft des Königreichs in Gefahr ist, bin ich die Einzige, die den drohenden Krieg verhindern kann.
Doch das geht nicht ohne Ayruns Hilfe …

Erscheinungstermin: 08. Juli 2017

Das Cover sieht soooo wahnsinnig gut aus! Und da ich Divinitas bereits gelesen habe, muss ich Löwentochter auch einfach lesen. Das Schicksal von Giselle hat mich spätestens nach der dazugehörigen Kurzgeschichte in der Drachenmond-Anthologie Wenn Drachen fliegen neugierig gemacht! Ich freue mich sehr auf den Juli, denn nicht nur habe ich dort Geburtstag, es kommen auch wirklich wundervolle Bücher heraus! Das wird großartig!

Auf welches Buch wartet ihr sehnsüchtig?

Mitmach-Mittwoch: Rezensionsexemplare

Hallo ihr Lieben!

Zusätzlich zu Waiting on Wednesday nehme ich nun noch am Mitmach-Mittwoch von Buch zum Film teil! Dabei kann man seine Meinung zu vorher festgelegten Themen kundtun, die in alle möglichen Richtungen gehen.

Heutiges Thema: Rezensionsexemplare

Wie manche wissen, bin ich erst seit kurzem dabei, Rezensionsexemplare zu bekommen und das meist auch nur direkt von den Autoren. Ich hab bisher nur ein, zwei Handvoll Rezensionsexemplare bekommen, aber das ist für mich in Ordnung so. Ich lege es nicht unbedingt drauf an, welche zu bekommen, freue mich dann aber immer drüber, wenn es so ist.

Rezensionsexemplar sind eine nette Geste. Einerseits bekommt man das Buch natürlich kostenfrei. Andererseits muss man dann aber dem Autor auch eine Rezension schreiben, was mich persönlich auch anspornt, damit ich an den Rezensionen dran bleibe. Ich schreibe nicht nur für Rezensionsexemplare Rezensionen, sondern auch zu Neuerscheinungen und anderen Büchern, die ich gern rezensieren will.

Ich lasse mich auch nicht davon abbringen, ein Buch zu lesen und zu rezensieren, wenn ich kein Rezensionsexemplar bekomme. Der einzige Unterschied ist, dass ich es dann meist vorbestelle und die Rezensionen dann eben später kommt als bei einem Rezensionsexemplar. Aber selbst da kann es sein, dass es dauert. Ich frage immer extra nach der Deadline, um alles gut planen zu können und zu wissen, bis wann ich die Rezension fertig haben muss und ab wann ich sie veröffentlichen darf.

Rezensionsexemplare sind eine wirklich gute Sache. Sie können einem neue Autoren zeigen und man kann eine gute Blogger-Autoren-Beziehung aufbauen. Davon können beide profitieren, denn der eine schreibt das Buch, der andere stellt es vor. Allerdings müssen dabei sowohl Autor als auch Blogger vertrauenswürdig und ehrlich sein, damit es funktioniert. Aber ich hab da bisher nur wenige Beschwerden gehört.

Ich freue mich immer über Rezensionsexemplare, aber genauso freue ich mich auch darüber, wenn ich das Buch (vor)bestelle und es dann endlich bei mir ankommt! Auf welchem Weg es auch immer zu mir kommt, ich freue mich jedes Mal!

Was haltet ihr von Rezensionsexemplare? Wie viele habt ihr noch vor euch oder schon gelesen?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Gemeinsam lesen: Wie viele Seiten lest ihr im Durchschnitt in einem Monat?

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich dazu entschlossen, bei der Aktion Gemeinsam Lesen von Schlunzen-Bücher teilzunehmen! Dabei gibt es jeden Dienstag eine Frage, die man beantworten kann!

Heutiges Thema: Wie viele Seiten lest ihr im Durchschnitt in einem Monat?

Puh, ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Ich wollte demnächst anfangen, das zu zählen, aber im Moment… weiß ich es nicht genau. Geschätzt sind es wohl ca. 2000-4000 Seiten rum, je nach Seitenzahl der Bücher. Mal mehr, mal weniger. Aber das wollte ich mir in Zukunft dann eh notieren.

Okay, das war wirklich ein kurzer Beitrag, aber die Frage gibt für mich leider nicht mehr her.

 

Rezension: Ein Einhorn für alle Fälle: Ein Dirks-Diary-Roman von Caroline Brinkmann

Hallo ihr Lieben,

heute rezensiere ich den Roman Ein Einhorn für alle Fälle: Ein Dirks-Diary-Roman von Caroline Brinkmann. Es erschien am 06. März 2017 bei Forever by Ullstein.

Klappentext:

Es ist aus. Aus und vorbei. Das teilt Freund Paul, jetzt Ex-Freund, Studentin Rabbit nach zwei Jahren Beziehung über Facebook mit. 48 Freunden gefällt das. Um diesen Schock zu verkraften und Paul eifersüchtig zu machen, zieht Rabbit in eine WG mit dem Computerexperten Dirk. Der neue Mitbewohner entpuppt sich jedoch als übergewichtiger Nerd, der echte Menschen ebenso sehr fürchtet wie Keime. Kurz gesagt, kein Mann, der Selfie-tauglich ist. Andere Pläne müssen her. Wozu gibt es Facebook, Twitter und YouTube? Es kann doch wirklich nicht so schwer sein, den Exfreund auf sich aufmerksam zu machen, oder? Zur Not kann man immer noch Katzenbilder posten. Die liebt nun wirklich jeder!

Design:

Das Cover ist durchaus passend. Es wirkt verspielt, nicht besonders ernst, wie die Geschichte, und zeigt viele wichtige Dinge aus dem Buch. So spielen Kaffee, Einhorn und natürlich das Handy wichtige Rollen, ebenso wie das Tagebuch. Mir gefällt es.

Meine Meinung:

Wir werden sofort mit der tollen Situation begrüßt, in der Paul mit Rabbit Schluss macht. Natürlich nicht persönlich, sondern über Facebook. Während sie neben ihm sitzt. Eine tränenreiche Szene folgt und Rabbit zieht zu ihren Eltern, die sie aber eigentlich auch nicht lange da haben wollen. So sucht sie sich WGs und trifft dabei auf allerlei merkwürdige Gestalten. Doch dann findet sie endlich die passende WG: Die WG von Dirk, dem Computer-Nerd. Er ist natürlich absolut seltsam und so reihen sich skurrile, lustige und teilweise auch traurige Ereignisse aneinander. Rabbit erlebt viele peinliche Situationen und man fragt sich nicht nur einmal, wie viel Pech ein Mensch haben kann.

Im Zentrum stehen dabei Rabbits Liebeskummer, das Zusammenleben mit Dirk und der soziale Medien-Konsum. Letzteres bringt einen auch über den eigenen Konsum und das eigene Verhalten zum Nachdenken, was angesichts der humorvollen Schreibweise wirklich eine Glanzleistung ist. Der ganze Humor hinterlässt nicht allzu selten einen ernsten Nachgeschmack, der mich einige Tage zum Nachdenken angeregt hat.

Auch Rabbits Entwicklung von einer Verlassenen zur würdigen Mitbewohnerin von Dirk ist beachtlich. Die ganzen Peinlichkeiten gehen nicht spurlos an ihr vorbei und so oft wie ich lachen musste, so oft tat sie mir auch leid und ich wollte sie einfach in den Arm nehmen und drücken. Sie wirkt dank ihrer tollpatschigen Art sehr sympathisch.

Auch Dirk schließt man auf eine seltsame Weise ins Herz. Immer wieder überrascht er einen. Nicht selten zeigt er plötzlich, was für ein guter Kerl er ist und springt sogar das eine oder andere mal über seinen Schatten.

Natürlich kommen noch mehr Personen, so eben auch Paul. ich mochte ihn nicht und gegen Ende hat er sich sogar noch unbeliebter gemacht.

Die restlichen Personen kamen auch alle ziemlich überzeichnet, aber dadurch auch sehr lustig und kritisch rüber. Diese Überzeichnung passt wunderbar zur Geschichte, die genau damit punktet.

Die ganze Geschichte ist aus der Sicht von Rabbit in der ersten Person erzählt, weshalb man ihre Gefühle noch ein Stück besser verstehen kann und so häufig mit ihr mitfühlt.

Fazit:

Das Buch meistert auf eine humoristische Art und Weise die Brücke zwischen Realität und Übertreibung. Für mich war es einerseits ein Genuss, es zu lesen und andererseits hat es mich doch nicht nur einmal zum Nachdenken angeregt. Rabbit, Dirk und der Kater Rex mogeln sich auf ihre überraschende und liebenswerte Art einfach nur ins Herz. Ich hoffe sehr, dass nochmal so ein Buch entsteht, denn es ist wirklich gut gelungen.

Ich gebe dem Buch 10 von 10 Punkten.

Weitere Infos:

  • Verlag: Forever by Ullstein
  • Seiten: 297 Seiten (allerdings bisher nur als E-Book erhältlich)
  • ISBN: 978-3-95818-168-7
  • Preis: 2,99 €

Über die Autorin:

 

61DK6FzIGSL._UX250_
Caroline Brinkmann

Caroline Brinkmann wurde 1987 im hohen Norden geboren, studierte in Göttingen Humanmedizin, ist heute als Ärztin tätig und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet. Ihr erster Roman erschien 2014 und sie wurde von Lovelybooks-Lesern zur „Besten Debütautorin“ gewählt.
Caroline Brinkmann („Cari“) verbrachte in ihrer Kindheit viel Zeit mit dem Veranstalten von Schnecken-Rennen. Eine heikle Angelegenheit! Meistens liefen die Schnecken in die falsche Richtung oder schliefen auf halber Strecke ein. Schnecken auf der ganzen Welt können wieder aufatmen, denn Brinkmann hat seit einigen Jahren ein neues Hobby gefunden: Bücher!
Nun verbringt sie ihre Freizeit mit dem Schreiben von fantastischer und humorvollen Geschichten. Ob tollpatschige Elfen, sprechende Frösche, verrückte Superhelden oder nerdige Mitbewohner. Ihre Geschichten leben vor allem von einzigartigen Charakteren, die im Grunde jeder kennt.
Neben ihrer Autorentätigkeit, ist Brinkmann Gründerin des „Tintenfeder-Autorenportals“, welches junge Autoren über die Verlagsbranche aufklärt.

Quellen: Amazon und Verlag

Montagsfrage: Wurdest du schonmal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen?

Hallo ihr Lieben!

Ich hab mich nun dazu entschlossen, bei der Montagsfrage vom Buchfresserchen mitzumachen! Das ist eine Aktion vom besagten Blog, bei der jeden Montag ein Thema gepostet wird, zudem man ebenso seine Ansicht/Meinung kundtun darf!

Heutiges Thema: Wurdest du schonmal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen?

Ja, ich wurde schon gespoilert. Mir wurde der Plottwist unfreiwillig von Band zwei der dreizehnten Fee gespoilert, was mein Lesevergnügen wirklich stark eingeschränkt hat. Ich hab einfach gewusst, warum manches so ist, wie es ist und hab die Überraschung über eine gewisse Offenbarung nicht genießen können.
Während ich bei Filmen, Serien und Manga relativ spoilerresistent bin und es mich da nicht stört, kann es mir bei Büchern wirklich den Spaß nehmen.

Ich hab die dreizehnte Fee letztendlich komplett durchgelesen, hätte es aber begrüßt, wenn ich das nicht erfahren hätte.

Ich mag es auch nicht, wenn ich abends erst die Lesekatzen Buchbox bekomme, da ich eben berufstätig bin und morgens schon viele die Bilder ohne nachzudenken posten und mir so die freudige Überraschung nehmen. Das dämpft die Freude einfach.

Deswegen, Leute: Lasst die Spoiler! Und wartet bei solchen Dingen wie Buchboxen entweder oder postet erstmal nur unverbindliche Bilder, bevor ihr den Inhalt spoilert.

Spoilern ist nicht cool!

SuB-Sonntag #1

Hallo ihr Lieben!

Bei der guten Bibliophilie Hermine habe ich die Aktion SuB-Sonntag entdeckt und wollte nun ebenfalls daran teilnehmen.
Dabei stellt man drei zufällige Bücher aus dem Stapel der ungelesenen Bücher vor.

1.) Das Erbe der Macht Band 1: Aurafeuer – Andreas Suchanek

51r+kV-GMfL
Das Erbe der Macht Band 1: Aurafeuer – Andreas Suchanek

Klappentext:

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

2.) Zimtsternküsse 2 – Cat Lewis (Hrsgb.)

519SqWi1MwL._SX310_BO1,204,203,200_
Zimtsternküsse 2 von Cat Lewis und anderen

Klappentext:

Ein Zimtsternkuss ist etwas ganz Besonderes: zuckersüß, romantisch und wunderschön. Doch gerade für einen jungen Menschen ist es nicht immer leicht, den richtigen Partner zu finden und diesen Moment voller Glück erleben zu dürfen.
Nach dem großen Erfolg des ersten Bandes nehmen uns neun weitere Autorinnen mit auf die weihnachtliche Suche nach der großen Liebe.
Mit Kurzgeschichten von:
Melanie Hinz, Jo Berger, Anna Koschka, Laura Gambrinus, Violet Truelove, Aurelia Velten, Phoebe Ann Miller, Jenny Wood und Anastasia Donavan.

3.) Nachtbeben – Jenna Strack

neuzugang_2
Nachtbeben von Jenna Strack

Klappentext:

Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders. Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden. Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt …

Heartbreaking Moments: Mondprinzessin von Ava Reed

Ich hab die wundervolle Aktion Heartbreaking Moments von Tattooed Tree entdeckt und habe mich dazu entschlossen, daran teilzunehmen!

Heute möchte ich euch Mondprinzessin von Ava Reed vorstellen.

51oya5km6l-_sx350_bo1204203200_
Mondprinzessin von Ava Reed

Diese Geschichte hat mich unglaublich berührt, gefesselt und zum Weinen gebracht. Was das Ende ist, werde ich natürlich nicht verraten, aber ich kann euch versichern, dass ihr Taschentücher bereit halten solltet. Es ist so wahnsinnig schön und das Ende so traurig und zerstörerisch. Ich hab beinahe den gesamten Tag geweint, weil ich es nicht fassen konnte, was ich da gelesen habe.

Es geht um Lynn, die an ihrem Geburtstag leuchtende Punkte auf ihrem Arm entdeckt. Kurz darauf wird sie verfolgt und natürlich auch gerettet. Sie erfährt, dass sie die lange vermisste Prinzessin des Mondes ist und beginnt ihr neues Leben auf dem Mond. Wir begleiten sie dabei, wie sie alles kennen lernt und sich an dieses Leben gewöhnt.
Meiner Meinung nach war es wirklich sehr gefühlvoll und einfach schön. Aber das Ende hat mein Herz wirklich gebrochen.

Welches Buch hat euch so tief berührt?

Show it Friday: Zeige ein Buch, in dem du gerne mal einen Tag verbringen würdest

Heute gibt es wieder einen Beitrag zum Show it Friday von Sunny’s magic books und Seductive Books. Was diese Aktion ist, könnt ihr auf ihren Blogs nachlesen.

Die heutige Aufgabe lautet:

Zeige ein Buch, in dem du gerne mal einen Tag verbringen würdest

Seelenspringerin
Die Seelenspringerin: Abgründe von Sandra Florean

In der Welt der Seelenspringerin würde ich sehr gerne leben oder einen Tag verbringen, auch, wenn die „Monster“ sehr gefährlich sind. Aber Sandra Floreans Vampire sind einfach reine Leckerbissen. *schmacht* *räusper* Entschuldigung. Es würde mich auf jeden Fall äußerst reizen und faszinieren.

Klappentext:

Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf  deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich liebe es! Ich hab es in einem Rutsch durchgelesen und es lässt mich einfach nicht los. Auch der zweite Band begeistert mich bereits. Ich liebe es einfach!

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Es sieht schon echt toll aus. Aber ich mag Gesichter nicht so gern. Ich finde das Cover dafür aber echt toll. Hat auf jeden Fall was.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?

Ich lese gerade den zweiten Band der Seelespringerin, aber ansonsten noch nichts. Mal sehen, wann sich das ändert.

In welchem Buch würdet ihr gerne leben?

Top-Ten-Thursday: 10 Bücher meiner Wunschliste

Hallo ihr Lieben,

heute nehme ich an der Aktion Top-Ten-Thursday von Steffi’s Bücher-Bloggeria teil! Dabei geht es darum, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema zu zeigen.

Heute: 10 Bücher von meiner Wunschliste

1) Himmelsfluch: Jenseits des Kreises – Kristina Licht

51xArIy0NnL
Himmelsfluch: Jenseits des Kreises von Kristina Licht

Klappentext:

Eine Seele. Ein Kreis.
Verlässt deine Seele den Kreis,
dann werden sie dich jagen.

Kiara Golding stand schon immer auf die falsche Sorte Männer. Sie zog an, was schön war und Aufregung versprach. Mittlerweile will sie sich von genau dem fernhalten, als Ewan in ihr Leben tritt. Auf seiner Stirn hätte man genauso gut Achtung: Gefahr tätowieren können.
Als der gutaussehende Mann ihr dann auch noch ein fragwürdiges Angebot macht, kann Kiara nicht Nein sagen. Sie braucht das Geld und was sind schon ein paar Milliliter Blut?
Nein, Ewan ist kein Vampir. Doch als sie herausfindet, wer Ewan wirklich ist und was er will, ist sie bereits in den Untergang der Welt verstrickt.

2) Es beginnt (X) – A.L. Kahnau

51MWs3oTaaL._SX311_BO1,204,203,200_
Es beginnt (X) von A.L. Kahnau

Klappentext:

Es beginnt hier. Es beginnt bei dir.
Zombie-Apokalypse.
So etwas passiert, wenn überhaupt, nur in Hollywood und ist von Kreuztal, der beschaulichen Stadt im Siegerland, Lichtjahre entfernt. Es ist ein Wort, das der 16-jährigen Mila so egal ist, wie der gepflegte Vorgarten ihres spießigen Nachbarn.
Als allerdings genau dieser Nachbar eines nachts vor ihrer Tür steht und sie fressen will, kommt sie nicht drum herum, sich mit dem Thema etwas genauer zu befassen.

3) Elesztrah: Feuer und Eis – Fanny Bechert

511YDc6f3YL._SX326_BO1,204,203,200_

Klappentext:

Eine verbannte Jägerin auf der Suche nach ihrem Gefährten … Ein Krieger aus den Reihen der königlichen Garde … Eine Macht, die beide untrennbar miteinander verbindet … Als die Elfe Lysanna herausfindet, dass ihr Gefährte von dem gefürchteten Flammenden Lord gefangen gehalten wird, verspürt sie nur einen Wunsch: ihn zu befreien. Dabei zählt sie auf die Hilfe ihres Clans ›Angelus Mortis‹. Mitten in den Vorbereitungen auf den bevorstehenden Kampf taucht jedoch der Elfenkrieger Aerthas in ihrem Dorf auf, mit dem sich Lysanna auf unerklärliche Weise verbunden fühlt. Liegt es daran, dass sie beide geheimnisvolle Kräfte in sich tragen, die sie gemeinsam lernen müssen, zu beherrschen? Denn ihre vereinte Macht könnte die einzige Möglichkeit sein, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten. Doch selbst wenn ihnen das gelingen sollte, steht die wachsende Zuneigung, die zwischen Aerthas und Lysanna entsteht, unter einem ungünstigen Stern.

4) 17 – Das erste Buch der Erinnerung – Rose Snow

51ObdHGtrlL._SX313_BO1,204,203,200_
17 – Das erste Buch der Erinnerung von Rose Snow

Klappentext:

Mit klopfendem Herzen blickte ich in sein ernstes Gesicht. „Was möchtest du mir zeigen?“, fragte ich mit dem letzten Rest Verstand, der mir geblieben war. „Die Wahrheit“, sagte er dann und griff nach meiner Hand.

Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß – aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann?

5) Als der Tod die Liebe fand – Mariella Heyd

51n+v8nzFjL._SX327_BO1,204,203,200_
Als der Tod die Liebe fand von Mariella Heyd

Klappentext:

Die 18-jährige Mila genießt ihr Leben, bis sie von ihrer Krebsdiagnose überrumpelt wird. Innerhalb weniger Sekunden steht alles auf dem Kopf. Alles, was zuvor ihrem Alltag Farbe verliehen hat, verliert plötzlich an Intensität. Mila merkt schnell: Der Krebs ist ein Egoist, der alles an sich reißt. Im Krankenhaus trifft sie auf Mikael, der ihr über die Widrigkeiten der Chemotherapie und die Eintönigkeit des Krankenhausaufenthaltes hinweghilft. Allerdings steckt in Mikael mehr, als Mila ahnt. Er ist kein Mensch. Er ist gekommen, um Mila mit sich zu nehmen.

6) Medusas Fluch – Emily Thompsen

51rnAEN-u0L._SX311_BO1,204,203,200_
Medusas Fluch von Emily Thomsen

Klappentext:

Medusa wird von ihrer Mutter Gaia verflucht: Jeder Mann, den sie liebt, erstarrt zu Stein. Sie muss mit ansehen, wie ihre große Liebe stirbt, und zerbricht beinahe daran. Das will die junge Gorgone nie wieder ertragen müssen. Sie entscheidet sich für ein abgeschiedenes Leben in der Menschenwelt. Nach Jahrhunderten der Einsamkeit begegnet ihr der geheimnisvolle Jendrik, dem sie sich nicht entziehen kann und Medusas Fluch erwacht von Neuem. Der Auftakt zur neuen Fantasyreihe von Emily Thomsen!

7) Fuchsgeist – Nicky P. Kiesow

41ToJ3k3gAL._SX311_BO1,204,203,200_
Fuchsgeist von Nicky P. Kiesow

Klappentext:

Während Sisandra dazu auserwählt wird die nächste Aurora des Clans zu werden, muss sich ihre Zwillingsschwester einer Ausbildung unterziehen, die ihr große Opfer abverlangt. Denn Maykayla ist nichts anderes als eine Tori und damit von den Tiergeistern auserwählt, ihre Heimat und die Auroras der Clans vor möglichen Feinden zu beschützen. Sehr zum Missfallen von Sisandra, die alle Familienbande gekappt hat und Maykayla auf den Tod nicht ausstehen kann.

8) Ich fürchte mich nicht – Tahereh Mafi

51EX9qYvA8L._SX314_BO1,204,203,200_
Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi

Klappentext:

Das Buch Während Sisandra dazu auserwählt wird die nächste Aurora des Clans zu werden, muss sich ihre Zwillingsschwester einer Ausbildung unterziehen, die ihr große Opfer abverlangt. Denn Maykayla ist nichts anderes als eine Tori und damit von den Tiergeistern auserwählt, ihre Heimat und die Auroras der Clans vor möglichen Feinden zu beschützen. Sehr zum Missfallen von Sisandra, die alle Familienbande gekappt hat und Maykayla auf den Tod nicht ausstehen kann.

9) Die Legende des Juwelenkönigs: Sternendiamant – Sarah Lilian Waldherr

51ILstR6MQL
Die Legende des Juwelenkönigs: Sternendiamant von Sarah Lilian Waldherr

Klappentext:

Plötzlich magisch! Was ist nur mit Fana los? Auf einmal hickst sie Schmetterlinge und verwandelt sich in ein leibhaftiges Ferkel. Denn Fana ist kein Mensch, sondern ein magischer Aurion, dessen Zauberkräfte sich nun zeigen. Und das ist längst nicht das Einzige, das ihr Leben durcheinanderwirbelt. Welche Geheimnisse birgt das schwebende Schulschiff Simalia? Und was hat es mit dem mysteriösen Juwelenkönig auf sich? Bevor Fana sichs versieht, findet sie sich im Strudel alter Legenden wieder, die enger mit ihr verbunden sind, als sie es je für möglich gehalten hätte.

10) Göttersterben: Die Chronik der Unsterblichen Band 10 – Wolfgang Hohlbein

51oIihd0vNL._SX314_BO1,204,203,200_
Die Chronik der Unsterblichen : Göttersterben von Wolfgang Hohlbein

Klappentext:

Im Hafen von Cádiz rüstet sich die mächtige spanische Armada für die Schlacht gegen die Engländer. Die Unsterblichen Andrej Delany und Abu Dun verfolgen jedoch ein eigenes Ziel: Rache an ihrem Todfeind Loki zu nehmen. Doch der gefallene Gott Loki ist nicht der einzige Gegner, mit dem sie es zu tun haben. Denn manchmal lauert der größte Feind nicht in einem Hinterhalt, sondern in unserem tiefsten Inneren.